klartext_seite2

Zurück

 

 
hier geht es weiter mit vorherigen meinungen
 
27.02.06: es gibt leider auch andere meinungen...
...also meine ist diese:
 
es gefällt mir nicht, wenn jemand christliche bilder verhohnepiepelt (klasse begriff, hm?)
und es gefällt mir auch nicht, wenn jemand sich auf eine seite schlägt und dies mit
einer art von karikaturen propagiert, die verletzend und ätzend ist, so wie es dem
dem iranischen staat geschah.
hat man wirklich nichts aus dem letzten weltkrieg gelernt!?
wie beginnen kriege?
sollte es den menschen denn immer nur darum gehen, gewalt aus zu lösen? denn dass durch
solch massive unterhalb-der-gürtellinie-angriffe auf ein VOLK, wo genügend gewalthassende,
gute menschen leben, die einfach nur leben wollen wie
du und ich, ihren glauben vertreten möchten wie du und ich, heftige reaktionen kommen, ist
doch wohl logisch! was ich ganz bitter empfinde ist, dass es vorwiegend junge menschen sind,
die dann auch "schlagkräftig" ihre meinung äußern! woher kommt eigentlich der
begriff "achse des bösen"?
ich kenne einen arzt aus dem iran. ein guter mensch, der vielen geholfen hat! kann man denn
einfach alles verallgemeinern und vergisst dabei die kleinen leute in all den ländern, die am
ende im falle von militärischen eingriffen die leidenden sein werden?
steht nicht auch die frage: freut sich jemand, wenn die menschen im iran so antworten?
wenn die halbe welt (die andere hälfte verhungert nämlich derweil) mit fingern drauf zeigt? 
und warum will der iran unbedingt atomare aufrüstung durchsetzen?
in deutschland gibt es soviel probleme, dass wir es wohl absolut nicht nötig haben,
in die geschicke anderer nationen einzugreifen! weder mit worten, noch sonstwie!
 
letztens war ich auf einem markt, wo zwei menschen nebeneinander verkauften.
ein inder und ein pakhistaner. und als mir der eine von beiden erzählte, dass der andere
ein sehr guter freund ist, habe ich mich gefreut!
naja, so sind sie halt die "kleinen" menschen, das volk . . .
 
 
01.01.06:  ein neues jahr hat begonnen!
...das ist so ziemlich das einzige, was sicher ist...
 
ehrlich gesagt, wollte ich eigentlich meinen senf zur jahreswechselansprache
unserer verehrten frau bundeskanzlerin dazu geben! aber irgend was hat mich
ausgebremst! nach all dem jahresendstress, der irgendwie zu lasten meiner nerven ging,
wollte ich mich einfach nicht gleich den ersten tag im neuen jahr über die politik aufregen!
 
also kann ich nun gar nicht sagen, wie ich frau merkels debüt fand...
tja, was nu? ich finde sicherlich noch eine zeitung oder komme gar auf die idee im
web meine "bildungslücke" zu schließen! dann reg ich mich aber sicherlich wieder auf!
und das will ich nicht! hab genug aufregung - jeden tag bald!
 
ich denke mir aber so ganz im geheimen, es kommen sicherlich noch genügend
"high lights", an denen ich mich ärgern werde!
 
wir hatten lange keine reform mehr! das wär doch mal wieder was!
aber leider hat herr schröder unsrer kanzlerin die show gestohlen und sie muss
nun ein anderes wort erfinden, wenn sie dem kleinen mann an´s portemonaie will.
das wort reform ruft nämlich langsam allergische volksreaktionen hervor!
 
obwohl....  ich bin dafür!  wie wäre es mal mit einer bildungsreform?
nö, die braucht gelder! abzocken geht da nicht! aber ich würde mich über den tag
freuen, wo eins meiner kidis aus der schule gestöhnt kommt und sagt:
"mama, sie haben goethe wieder ausgegraben und nun muss ich ein gedicht lernen
von ihm! und da stehen so viele worte drin, dass du mir helfen musst!"
so einfach wäre das mit einer neureform! und die könnte glatt mal schön sein!
 
 
18.12.05: wir waren zu ungeduldig!...
...das ist erwiesen!
 
herr schröder hat nun bewiesen, dass er doch wusste, wie man arbeitsplätze
beschafft! alle menschen fangen mal klein an und er musste ja gerade gehen, als er es
geschafft hatte, SEINEN ersten arbeitsplatz zu beschaffen!
er hat ja auch bei amtsantritt keinen zeitplan vorgelegt, wann er denn deutschlands
arbeitsmarkt wieder flott macht!
naja, in mehreren jahren nur einen platz als wahlversprechen umzusetzen, das reicht
halt doch nicht. zugegeben, er nutzt dem ganzen arbeitslosenheer auch nix! aber er diente
vielleicht zu übungszwecken. und war gleich mit rentenabsicherung kombiniert!
hätten wir doch unseren ex-kanzler mal machen lassen! am ende wäre er nach
drei vier mal wiederwahl noch ganz groß raus gekommen!
alle waren nur zu ungeduldig! und den zweiten arbeitsplatz hätte er auch bald
noch hinbekommen. vielleicht im eu-sicherheitsrat oder so. un nu?
 
jetzt müssen andere den platz belegen! auch noch als zweit-job!
und das mache mal einer nach!
 
 
17.09.05: so!
...erledigt!
 
ich habe mir den kopf zerbrochen, den *wahl - "oh"- mat*.de zu hilfe geholt,
der scheint´s nur zwei parteien kennt, jeden falls kann man eingeben, was man
will, er spuckt immer nur zwei parteien aus, den presse-, rundfunk- und fernseh-
medien meine kostbare zeit geschenkt:
es kommt stets dasselbe bei rum!
herr schröder und frau merkel haben nur chaos verursacht, sind derart
gegenseitig auf kontra, dass man gezwungen ist zu glauben, dass keine/r von beiden
uns  regieren sollte! undenkbar, wenn die zwei nach der wahl sich die hände
schütteln und zusammen weiter machen! so wie die sich gefetzt haben, kann das
aber unmöglich so kommen! oder??? würde ich um freundesgunst
so buhlen müssen, na... ich bin ehrlich, ich würde das handtuch werfen
und sagen: "mach doch, aber so nicht! das ist mir zu primitiv!"
tja, bei politikern ist das eben anders. die suchen nicht freunde, sondern wähler!
 
und was diese "show" kostet!!!!!
du lieber gott! naja, vielleicht kann diese ja aus den überschüssen der
gesundheitsreform
beglichen werden! (wo sind diese überschüsse eigentlich?)
 
und ich habe gleich auf dem amt gewählt --- hab zum wahlsonntag pause! ;o))
und was ich gewählt habe, verrat ich nicht - aber soviel: weder links noch rechts,
weder sie noch ihn!
 
 
13.07.05: Der Lauf der Dinge
es kommt, wie es kommen muss...
 
wenn ich hier im moment aktuell sein will, kann ich nur soviel sagen,
um nicht drei seiten zu schreiben:
 
der schachzug der neuwahl war clever... äußerst clever.
denn innerhalb so kurzer zeit gesetze zu erneuern oder abzuschaffen, was ja jeder neu
regierenden partei möglich ist, erfordert überblick. wie überschaubar sind aber neue gesetze
in ihrer folge?
sehr wenig - das hat man wohl inzwischen bei der spd gesehen. also könnte die cdu
beispielsweise den paragraphen der abtreibung in ihrem killerstatus ändern. sie könnte---
denn dass deutschland zunehmend vergreist und auf grund der immer mehr
familien-und kinderfeindlicheren politik der nachwuchs ausbleiben wird, liegt auf der hand!
da sie das nicht tut, bleibt es wie es ist oder wird noch schlimmer!
noch schlimmer???? 
ALSO: die cdu wird im falle einer regierungsübernahme genauso dastehen wie die spd,
denn sie kann bei aller kürze der zeit nichts überschauen und wird somit den gleichen
unmut des volkes erleben!
 
andere wahlalternativen gibt es kaum... oder doch? einen herrn lafontaine wählen,
der da aus der versenkung auftaucht und den sozialismus neu aufzubauen sucht?
auf stimmenfang in den neuen bundesländern...  wer sonst bleibt da noch?!?
 
die letzte wahl war zumindest eine klare antwort: FRUST über eine sozialpolitik,
die keine ist! und sonst eigentlich nichts. aber immerhin.
 
die vergreisung der gesellschaft, der europäische zusammenschluss. ich denke
z. b. nur mal an die leute, die im ausland tanken können > logisch bei den steuern!!!
und somit keine erhoffte steuer an deutschland zahlen, aber unsere tankstellen
dadurch kundschaftsmäßig schmälern... kaputt machen (ich würde ja auch da tanken,
wo es billiger ist!). an jene, die drohen, die firma ins europäische ausland zu verlagern,
wenn sie weiter bedrängt werden und denen man unterm strich den umzug sogar
noch zahlen würde ;o(
 und die zunehmende globalisierung sind neben anderem
der nährboden für immer neue probleme. wenn man bedenkt, dass es kaum noch ein
bruttosozialprodukt im eigenen land gibt... !
 
als beispiel mal ein auto in der herstellung: gespeist von mehren herstellern aus
mehreren ländern...
zündkerze von zulieferer "a", reifen von zulieferer "b" u.s.w.u.s.f.
man betrachte die ganzen umstände. sämtliche zulieferer koordinieren. 
wie hoch sind dadurch unterm strich die steuern durch importe? jeder vetrag in
unterschiedlichen sprachen, bei anderen gesetzen...
wie kompliziert ist und wird alles? ---
 
wer hat da wirklich den überblick, wie kontrollbierbar kann das wirtschaftlich
von wem noch sein?
und im gegensatz dazu all die billigartikel im überfluss aus dem ausland?
wie geht das? mit ausbeutung oder kinderarbeit gar?
 
wen wunderts bei ein bisschen überlegung, dass unsere lieben politiker sich
gegenseitig die köpfe waschen, statt über die wahren probleme zu reden???
 
z. b. über drastische geburtendezimierung...?
 
wie war doch gleich der weg der frau?
 
früher hieß es: frauen an den herd, kinder bekommen und erziehen!
später wurde gewettert auf gezüchtete emanzen und karrieristinnen.
heute sind die frauen in den arbeitsmarkt (welchen?) zu integrieren!!!
die kinder sind sich dadurch weitgehend selbst überlassen.
 
neue werte der gesellschaft sind nicht moral, sondern material! 
 
also mutter: arbeite um jeden preis und wenn die kinder
dann mit all ihren großen und kleinen problemen allein sind, bist du selber schuld!
hättest sie ja nicht in die welt setzen müssen!
sollen ganztagsschulen ein "ausweg" sein?  HALLO???  ICH möchte meinen kindern
mutter sein! und nicht irgend jemand, der ihre probleme im laufe des "ganztages"
mal kurz in seinem sinne löst,
der mir vielleicht absolut nicht gefällt, soll sie beeinflussen dürfen!
die frauen, die gern arbeiten können und möchten, die wahrscheinlich aber eher
ihre kidis privat in liebe hände geben, warten dann aber wohl
auf die von herrn schröder versprochenen arbeitsplätze?
uuuuuuuuuuuuuuuuund! was bitte, soll ein ganztagsplatz kosten???
wenn dann mütter oder familien für einen solchen eine menge, die weh tut an geldern
abdrücken müssen, macht wohl letztendlich das ganze wenig sinn! zahlt das a-amt
die kinderbetreuungskosten, fällt es auf alle arbeitnehmer zurück! ein irrer kreis!
wer von den politikern mag ihn noch durchbrechen?
 
ich wollte so gern einfach mutter sein, meinen kindern leben und nun
habe ich ein schlechtes gewissen--- die "sterne", unter denen sie geboren
sind, haben ihren glanz verloren! ob die kidis jemals stabile arbeitsplätze haben
werden, um sich ehrlich das leben finanzieren zu können? wahrscheinlich
werden sie, falls sie arbeit haben, nur noch für renten- und versicherungsbeiträge
und schuldenhaushalt steuern zahlen! und je eine handvoll wird 300 rentner
versorgen müssen.
wie auch immer das gehen soll!
 
seit dem euro nur noch steuererhöhungen mit doppelten lebenshaltungskosten!
 und nur noch druck auf arbeitslose, familien, alleinerziehende, rentner, studierende,
azubis und berufseinsteiger! wer, bitte hat denn schuld an dem "elend"?
die paar kleinen schmarotzer, hinter denen sich politiker verstecken?!
nicht diese haben schuld, sondern eine völlig falsche politik!!!
 
benzin, zigaretten... die abzocke kennen wir ja schon! wann wird denn alkohol
mal wieder teurer? wäre längst fällig! 
 
wie "hinderlich sind doch unterm strich kinder", wenn ich´s recht bedenke! 
es sind aber genau die, die später die staatsschulden, mit denen sie geboren
wurden:
- 17t€ rund pro kopf!!! -
und die, die noch von der politik verursacht werden neben den eigenen
und die renten bezahlen sollen!
leute, seid so nett und adoptiert doch wenigstens ein kind pro haushalt!!
 wie? herrn schröder fragen!
 
MERKSATZ FÜR POLITIKER:
viele kinder sind die bausteine eines landes und der spiegel für gute politik!
 
und noch was, ich kann´s nicht lassen:
 
die kinder von heute müssen uns morgen versorgen und sogar regieren!!! 
   
der weg? anfangen zu zu geben, dass das chaos perfekt ist und das volk, so wie andere
staaten es praktizieren, in die politik mit einbeziehen! z. b. durch umfragen mit volksentscheid! 
mit dem volk für das volk an einem strang ziehen und beispielsweise neue, soziale aspekte bei den
kriterien derer ansetzen, die wirklich hilfe benötigen und nicht eiskalt dem "status asozial oder
unnütz, weil krank" zu ordnen!
 
dass dies der knackpunkt und sehr schwierig ist, ist klar!!!
aber wie sonst erkennt man gute politiker?
DAS problem unserer zeit ist ein GERECHTIGKEITSSYNDROM!
 
unter dem strich bleibt eine frage an den finanzminister:
WOHIN gehen all die abgezockten gelder seit den schröderreformen wirklich???
WOHER genau! kommen trotz weiterer abzocke immer neue schulden????
WO ist die GEGENÜBERSTELLUNG von GEWINN zu AUSGABE???
22.05.05: Die Wahl in NRW... okay, sie hat entschieden.
Runde 1 ging an die CDU...
 
...und der Bundeskanzler kommentierte diese Vertrauensabsage seitens der Mehrheit der
Bevölkerung in nur reichlich 2 Minuten...
 
Klar, wer Arbeit verspricht und dieses Versprechen nicht hält (schon mal durch Hartz IV
alleine paradoxer Weise restlos unhaltbar gemacht!), sondern noch eine Reformpolitik anhängt
und die Euroeinführung für Steuererhöhungen nutzt, die all den restlichen kleinen Bürgern kurz
vorm Abgrund endlich das Gruseln vor völligem Existenzverlust lehrt, muss nach dem zweiten Anlauf
ohne Besserung in Folge, mit Stimmverlust rechnen.
Aber... wie weiter??? Wie kann eine andere Partei aus EINEM LEEREN TOPF etwas nehmen,
ohne ihn vorher aufzufüllen?
Was wird die nächsten Wochen bis zur Neuwahl, die seltsamer Weise nicht der Bundeskanzler
selbst ankündigte, folgen? Skandale (ich sehe schon die schwergewichtigen Überschriften
in den Pressemedien),
Diätenerhöhungen --- und neue Wahlversprechungen!
Verasprechen diesmal wahrscheinlich von Anderen. Haltbare?!
Wirklich bessere?! Geht das noch?! Wie verunsichert die Menschen sind, haben sie nun
mit der Wahl zum Ausdruck gebracht.
Eines wäre zumindest wünschenswert: die Umsetzung durch die CDU der Begriffe
CHRISTLICH-DEMOKRATISCH!!!
Und : im deutschen Grundgesetz steht geschrieben:
 
DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR!
 
Vielleicht gelingt es mit einem Blickwinkel
nach OBEN zum Himmel
und einem
nach UNTEN zum Volk
etwas zu "retten"?
 
Man wird sehen...
 
 
20.05.05: "... da liegs´te um!
ohne weitere Worte...
 
Quelle: *Bild*
 
 
 
08.05.05: "tödliche Viren in den USA..."
 
...Hm, die Geschichte geht mir nicht aus dem Kopf! Ich frage mich ernsthaft: wozu braucht
Amerika so ein Wahnsinnsdepot an tödlichen Viren??? Und verschickt aus Versehen jede Menge
davon und dann auch noch in die ganze Welt?!  Atomwaffenarsenale ohne Kontrolle, Viren in
Unmengen.
An wem, um Gottes Willen, werden die getestet? Etwa an Tieren?!
Nichts dagegen, dass man sie ausrotten und unschädlich machen möchte (die Viren meine ich) -
aber in solchen Massen "aufbewahrt"? Meine Güte, was für Schlüsse lässt das zu!
Da will ich mal lieber aufhören drüber nachzudenken, wer weiß, was es noch so alles gibt,
wovon man gar nichts ahnt! Oder spinne ich den Faden weiter? Da kann ich nur sagen:
Klar gibt´s UFO´s! Allerdings: made of the earth!
 
 
22.4.05: Wie bitte?
"WIR  SIND PAPST"... (schreibt die Bildzeitung)???
 
Wer diese Definition der Papstwahl in Deutschland für sich so annehmen kann, der hat die
Sprache vom Kreuz und des Vatikans der neuen Zeit, die unter Johannes Paul dem II. begann, 
nicht begriffen!
 
08.4.05: Bewegend und des Nachsinnens wert
Ich habe ihn nie so "gekannt", wie jetzt nach seinem Ableben. Vielleicht deshalb, weil ich evangelisch
bin, vielleicht auch, weil mich Menschenehre und Kirchenpolitik noch nie sonderlich interessiert hat...
Vielleicht liegt es daran, dass der Vatikan bis zum heutigen Tage eine weit entfernte eigene
Welt für mich darstellte. Vielleicht auch an der Geschichte, deren dunkle Kapitel heute noch
Ablehnung unter den Menschen erzeugt. Wie auch immer.
Am meisten hat mich fasziniert, dass er die Jugend begeistern konnte und
Herrn Bush den Segen für sein Kriegsziel verweigerte!
 
Übrigens: ich bin heilfroh, dass ich die Bild-Zeitung immer nur von Anderen lese. Mir
hätte jeder Cent leid getan, als ich das Geschmiere um die Zahlenmystik der Papstdaten las!
Ehrlich - da kann man nur hoffen, dass der Schreiber nicht in den Bann des Teufels gerät!
Oder ist er es schon???
 
 
29.3.05 Ohne Sonne
Trübselig und ohne aufheiternden, anhaltenden Sonnenstrahl verging das Osterfest. Es passte zu
meiner Stimmung, obwohl ich, wissend um die Bedeutung der Auferstehung Christi, doch hätte
jubeln können. Wären da nicht all die vielen weltlichen Faktoren, die mir die Freude raubten und
rauben. GOTT lässt sie zu und es fällt mir schwer ein Stückchen Hingabe zu leben, die da im
Herzen tönen müsste: "JA und Amen!" Ehrlich gesagt, signalisieren mir Herz und Geist nur
Ablehnung. Rebellion. Wieder ein verschluckter Schrei, wer wöllte ihn hören!?
 
Seit Jahren brachte mir jeder Frühling einen Abschied... Mal ganz, mal "nur" territorial.
Das Verkraften kostet Tränen, Tränen kosten Kraft. Und diesmal heißt es Abschied nehmen
für immer - von meiner lieben Mutter! Ohja, ich darf dankbar sein, ich habe sie schon 50 Jahre.
Wie heißt es doch? Nichts auf dieser Erde ist ewig.
Stimmt, aber wer kann das einfach so wegstecken?
 
Jahr für Jahr Abschied zu nehmen, mit Blick auf eine Zukunft, die da, wo vertraute Bilder
waren, schwarze Löcher zeigt, schafft Unvermögen. Das Vermögen zu verarbeiten schwindet
wie loser Sand in einem Haufen. Es kommt immer neuer obenauf, der Berg rutscht auseinander
und die (geistigen) Füße verlieren ihren Halt. Als ob solche Momente nicht reichen, wird mir
anhand sozialer (?) Grundrichtlinien erklärt, dass mein Domizil, das Nest meiner Kinder,
zu groß ist. Ganze 22qm zu viel.--- Zu groß!?
Ohne Keller, ohne Speicher. Nuja, wenn die Sozialrichtlinienmacher
meinen, eine angepasste Wohnung sei billiger???
 
Danke, HERR SCHRÖDER! Statt dass Sie voll schauspielerisch anmutender Verzückung
erklären, dass Rahmenbedingungen für einen wachsenden Wirtschaftsboom geschaffen sind,
sollten Sie mal nach "unten" schauen! Sie geben z.B. Leuten, die ihre Firmen ins Ausland verlagern,
noch das letzte Geleit: von deutschen Steuergeldern wird dieser Schwund an Arbeitsplätzen
zum großen Anteil mitgetragen!!! Man lese mal in der "BILD vom Sonntag", den 27.3.05, den
Tatbestand nach! nur mal nebenbei. Und der in Rede stehende Umzug des BND???
Wofür diesen bei aller High-technik (lies Artikel "Gläserner Mensch")?
Ihr Regierungs-Umzug nach Berlin war doch schon teuer genug, oder?
Naja, ein Trost bleibt mir: der Staat, der das blutende Volk ist, wird schon dafür aufkommen,
wenn ich umziehen müsste. Aber wohin?!
Noch ein Abschied... Und diesmal? Im Sommer, Herbst oder gar Winter!?
Steuerzahler macht euch bereit, solche Miseren deutschlandweit zu tragen!
(Ich gehöre übrigens auch dazu, denn alles, was ich zur Versorgung brauche, ist vom
Fiskus mit Steuern belegt!!!)
Das sind EXISTENZÄNGSTE, Herr Schröder, die Sie da heraufbeschwören!
Mit Blick auf die Gesundheitsreform wird einem ganz bange, von Rente will ich gar nicht erst anfangen,
von Arbeitsplätzen will ich lieber ganz schweigen!
Sie erwarten, dass ich Ihnen sozial manifestierte Kinder heranziehe, die einmal den Staat versorgen
und regieren sollen! Na, irgendwie schaffe ich das schon, die "restlichen" Kidis ins Leben zu schicken!
Wenn ich beherzigt hätte, dass in einen gepflegten Haushalt keine Blumentopfpflanzen und Kinder gehören,
nach Meinung eines führenden Politikers (!), könnte ich viel weiter sein! Und ganz Deutschland auch!
Ohne Topfpflanzen - okay! >>> Aber ohne Kinder???
DASS DEUTSCHLAND VERGREIST, könnte vielleicht an der kinderunfreundlichen Politik liegen.
Oder nur am Abtreibungsparagraphen?!
Es wird einem verdammt schwer gemacht diese Politik zu mögen, eigentlich muss ich keine
Bild-Zeitung lesen, nur den Versuch machen zu leben - dann
"BILD" ich mir meine Meinung!
 
das ist ein Klasse Forum! Danke euch Allen!
...und ein Grüßl an den BND: wozu ein Umzug? Die Leute outen sich doch!
 

21.3.05:  Naja, Frau Clement...

Nun kann man sich ja vorstellen, was zuhause bei unsrem werten Minister am Tisch

gesprochen wird! Alle Achtung! Frau Clement hat fünf Kidis groß gezogen und ich sechs.

Wollte man Beides vergleichen, so würde dies wahrscheinlich auf allen

Strecken hinken!!! Während Frau Clement nicht über einen Job und Wirtschaftsgeld

nachdenken musste und muss, also derlei Probleme gar nicht kennen kann, sollte sie

vielleicht besser (weiter) schweigen?!

 

Ich finde es mehr als anmaßend von einem Politikerhaushalt so etwas zu hören!

Herr Clement sollte nichts schön reden, sondern mal unters Volk gehen

Ø       falls er sich traut.

Oder auf ein Arbeits-Amt! Und seiner Frau mal sagen, dass sie doch besser seine

Meinung nicht ausplaudern soll. Da bleibt einem der Verstand stehen...

Aaaaber, vielleicht meint Frau Clement tatsächlich ihre eigene Person?

Dann nichts für Ungut, denn:

<< Wenn  FRAU  CLEMENT einen JOB  WILL, bekommt sie ihn mit  SICHERHEIT! >> 

 

 

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!